Baum- und Strauchschnittplätze

Kreisweite Einrichtung der Baum- und Strauchschnittplätze - Hunsrücker Häxel steht vielerorts zur Verfügung

Baum- und Strauchschnitt kann auf den gemeindeeigenen Sammelplätzen über das ganze Jahr hinweg angeliefert werden.

Der Baum- und Strauchschnitt wird in regelmäßigen Abständen geschreddert. Nach dem Motto "Aus Ihrem Garten, für Ihren Boden" kann das geschredderte Material - Hunsrücker Häxel -  als Mulch für Garten, Beete und Felder auf den Baum- und Strauchschnittplätzen abgeholt werden. Vielfältige Anwendung findet das Material z. B. als Abdeckung oder zur Auflockerung des Bodens.

Die Schredderarbeiten werden in unserem Auftrag durchgeführt.

Seit 2010 wurden mittlerweile drei Heizanlagen im RHK eingerichtet. Die Anlagen stehen in Simmern, Kirchberg und Emmelshausen. An den dortigen Schulzentren wird aufbereitetes Baum- und Strauchschnittmaterial als Heizstoff eingesetzt. Auf den über 120 Baum- und Strauchschnittplätzen im Kreis fallen jährlich über 130.000 Kubikmeter an Grünschnitt und Holzabfällen an, die je nach Bedarf zu Brennmaterial verarbeitet werden. Etwa 800 Tonnen des Brennstoffs werden pro Jahr allein für die Heizanlage in Simmern benötigt. Die Heizanlagen versorgen seit Herbst 2010 die Schulen mit Wärme. Bei der Aufbereitung fallen zudem rund 350 Tonnen an sogenanntem Bodenhilfsstoff an, die in der Landwirtschaft und im Weinbau eingesetzt werden.

Grüngutablagerungen aus dem gewerblichen Bereich sind grundsätzlich auf den Sammelplätzen nicht zulässig. Gewerbebetriebe können ihren Baum- und Strauchschnitt kostenpflichtig zur Kreismülldeponie nach Kirchberg bringen.

Es ist verboten Gartenabfälle, Stroh, Heu, bearbeitetes Holz oder Bauabfälle dort abzulegen.

Die Plätze wurden zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Hunsrück-Kreis eingerichtet. Wir bitten Sie deshalb, auf den ordnungsgemäßen Gebrauch der Baum- und Strauchschnittplätze zu achten.

Haben Sie Fragen und Anmerkungen, dann wenden Sie sich bitte an die Rhein-Hunsrück Entsorgung (0 67 63/ 30 20 13 und -10), Andreas Schromm wir Ihnen weiterhelfen.